Kaufen für die Müllhalde

Auf Arte.tv kann man sich gerade die Doku „Kaufen für die Müllhalde“ ansehen. Ich habe diese zum ersten mal vor einem Jahr geschaut. Hinter dem platten Titel steckt eine sehr informative Einführung zur Produktionsstrategie der geplanten Obsoleszenz. Gemeint ist hiermit die vom Produzenten im Produktdesign spezifizierte, absichtliche Verkürzung der Lebenszeit eines Produktes. Diese hat das Ziel durch größeren Verschleiß auf Kundenseite, die Zyklen der Neuanschaffung für ein bestimmtes Produkt zu verkürzen.

http://videos.arte.tv/de/videos/kaufen_fuer_die_muellhalde-6341726.html

In besonders schweren Fällen, versetzt sich das Produkt nach einer bestimmten Zeit selbst in den Status der Betriebsunfähigkeit, ohne das dieser durch tatsächlichen Verschleiß begründet ist. Mir ist dies mal mit einem Drucker passiert, welcher vom Hersteller in den digitalen Selbstmord getrieben wurde. Bei meinem neuen Drucker musste ich eine Lichtschranke abkleben, damit auch das letzte Drittel der Patrone verwendet wird.

Eine Antwort zu “Kaufen für die Müllhalde

  1. Ich habe Ausschnitte davon aus Lukas‘ Zimmer gehört. Klang sehr faszinierend. Wenn die Prüfungsphase vorbei ist schaue ich es mir an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s