Anatomie einer Sammelkarte

Sammelkarten sind fester Bestandteil der Fußballfolklore. Mit Rahmen und Logo in Szene gesetzt, werden die abgebildeten Personen in einen Sport-Kosmos integriert, der über das eigentliche Spiel hinaus geht.

Vor einer Weile habe ich die Spielerinnen und Trainer des RFC im Portrait fotografiert. Dabei erinnerte ich mich, was für eine Faszination Fußballsammelkarten früher auf mich ausgestrahlt haben. Ich war als Kind nicht sportbegeistert, aber die Kombination von Portrait, Vereinslogo und bunter Gestaltung übte einen Reiz auf mich aus.

Aus Spaß fing ich also an, mit den RFC-Portraits zu experimentieren und eine Sammelkartenoptik zu erstellen. Eine solche Karte hat die immer gleichen Elemente:

  • Portrait des Sportlers / der Sportlerin
  • Name, Rückennummer, Vereinsname
  • Vereinslogo
  • Rahmen
  • Hintergrund

Mit GIMP habe ich dann Schicht um Schicht die Karte erstellt:

anatomie_sammelkarteUnd das Endergebnis (montiert mit Fotowall):

rfc_frauen_1314

2 Antworten zu “Anatomie einer Sammelkarte

  1. Ist dir mal aufgefallen, dass dein Punkt 8 auch mit der 3 versehen ist?

    • Ja, gleich nach dem Posting. Ich habe aus der Toleranz gegenüber diesem Fehler eine Übung im Prioritäten setzen gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s